27. Juni 2016

Tag der Emmerich-Smola-Musikschule

Ganz im Zeichen der Musik stand die Gartenschau an diesem herrlichen Sommertag. Die Emmerich-Smola-Musikschule hieß die Besucher der Gartenschau im Eingangsbereich mit verschiedenen Formationen herzlich willkommen.

Am Morgen begannen die Deep Strings, das Celloensemble unter der Leitung von Richard Percifull und Harfen der Harfenklasse von Jennifer Strathmann. Es folgten  das Saxofonensemble Lazy tongues unter der Leitung von Helmut Engelhardt und am Mittag erklang irische Folklore von Assane unter der Leitung von Walter Lelle. Auch das Jugendorchester (Leitung Johanna Mann und Jens Heldmann), -akkordeonensemble (Leitung Susanne Boslé) und –bläserspielkreis (Leitung Claudia Botzner) begrüßten die Besucher.

An verschiedene Plätze auf dem Gelände der Gartenschau war das Hildegardensemble unter der Leitung von Anja Lehmann und der Singing Pool unter der Leitung von Inge Volz und Cellisten der Klasse Richard Percifull unterwegs.

Auf der Brücke in den Neumühlepark waren bereits die Klänge der Jazz-Rock-Pop-Abteilung zu hören. Hier spielen  unter anderem Blue Book unter der Leitung von Martin Preiser, Marii  und The Dead Beat und Common Way unter der Leitung von David Punstein.

Musikalisch war auch einiges an der Bühne im Neumühlepark los. Dort swingte die Easy Swing Bigband unter der Leitung von Otto Fuchs, Es-Jazzchor unter der Leitung von Kirsti Alho bediente die Jazzfreunde, es spielten die Ministrings, die kleinen Streicher unter der Leitung von Barbara Wiedemann und es trat das Kammerorchester unter der Leitung von Wolfgang Bach mit der Percussion-Gruppe unter der Leitung von Roland Weimer auf. Viele weitere Formationen trugen zu einem gelungenen und gut besuchten Gesamtauftritt bei.

Großen Anklang fanden auch die Mitmachaktionen. Ob bei der Zwergenmusik im Rasentheater oder beim Instrumente kennenlernen und ausprobieren – Klein und Groß waren mit Begeisterung dabei.